Stadt Furth im Wald

Die Idee

Die Idee, in Furth im Wald einen Japanischen Garten, auch ZEN Garten genannt, zu errichten, stammt von Masumi Böttcher-Muraki, einer Japanerin, die in München lebt.

Japanischer Garten - Muraki


Auf ihren Reisen in das böhmische Ronsperg, wo sie das Leben von Mitsuko Coudenhove-Kalergi, der Mutter von Graf Richard Coudenhove-Kalergi, dem Begründer der Pan-Europa-Idee, erforscht, hat sie immer wieder in Furth im Wald Station gemacht und dabei auch den Drachenstich kennengelernt.

Im Garten selbst hat Masumi Böttcher-Muraki symbolisch zwei Drachen entstehen lassen. Einen aus der westlichen, und einen aus der östlichen Mythologie, die sich in der Mitte treffen und symbolisch Frieden schließen.

Die Projektleitung lag während der gesamten Bauzeit in ihren Händen.